develop your own website

Know How

Im Business zählt nur die Goldmedaille!

Wirtschaftliche Erfolg ist immer das Ergebnis, wie effektiv und effizient Wissen erworben, entwickelt, gespeichert, vermittelt und mit einem Zeitvorsprung gegenüber dem Wettbewerb genutzt wird. Dazu zählt auch die vorhandene Systemgüte und die eingesetzte IT-Infrastruktur. Über welches Fach- und Methodenwissen verfügt das Kompetenzzentrum im Einzelnen?

Da die Erfolgshöhe von Produkten, Dienstleistungen, Projekten oder Standorten sowie deren Treiber nicht unmittelbar anhand der Datengrundlage des externen Rechnungswesen zu ermitteln ist, braucht es separate Rechnungswesenstrukturen mit der zentralen Basis, die vorhandene intransparente Datenflut in eine klare nachvollziehbare Unternehmensdarstellung zu übersetzen. Aus unseren Markterfahrungen erkennen wir in Unternehmen eine rudimentäre Ausgestaltung dieser Strukturen sowie eine darauf aufbauendes stark reaktives Kosten-management. Liegen in Unternehmen Produktergebnisrechnungen vor, sind diese durchaus auf Validität kritisch zu hinterfragen. Grund sind komplexe Verrechnungslogiken, fehlerhafte Grundlogiken und kaum erklärbarer Zusammenhänge.

Das frühzeitige Erkennen und der Umgang in Ergebnisrechnungen mit veränderten Wachstumsentwicklungen als in der Vergangenheit, veränderten Rahmenbedingungen oder Auftreten von Risikosituationen in unterschiedlichen Szenarien fällt Unternehmen häufig schwer. Gerade in Krisen versagen die heutigen Lösungen durch unakzeptable Reaktionszeiten und Informationsqualitäten. Klar ist aber auch, dass eine proaktive Vorgehensweise einen hohen Anspruch an Werkzeuge und Vorgehensweise des Kostenmanagements hat.

In der Folge eines reaktiven Vorgehens reagieren jene Unternehmen zu spät, zielführende Maßnahmen sind zu diesem Zeitpunkt radikaler, um eine Insolvenzgefahr zu vermeiden. Statt Ursachen einer schlechten Performance bspw. eines Produktes oder Standortes zu Schritt für Schritt zu beseitigen und damit dessen negative Performance umzukehren, ist das Handlungsmuster zu erkennen, den Unternehmenszweck ausschließlich auf die heute profitablen Produkte auszurichten. Wenden globalisierte Unternehmen diese reaktive „Salamietaktik“ konsequent an und stoßen nicht performante Produkte oder Standorte zur Sicherstellung der Zukunftsfähigkeit des gesamten Unternehmens konsequent ab, kann dies in einer Gefahr für den gesamten deutschen Wirtschaftsstandort münden. Doch welche Kalkulationen und Analysen werden für jene Entscheidungen herangezogen und auf welchen Prämissen und Verrechnungslogiken basieren diese?

© Copyright 2020 CPM - All Rights Reserved